Rezensionen: Get Ready For Tonight (Update)

Rezensionen: Get Ready For Tonight (Update)

mtg-rezis

Zwischenzeitlich gibt es schon ein paar Rezensionen zu unserem ersten Album „Get Ready For Tonight“. Die ersten haben wir Euch hier mal zusammen gestellt:

  • heavyhardes.de: „Eine Lücke gibt es hier allerdings kaum zu bestaunen, denn was Matthias, Stephan, Vjeran und Fabian hier fabrizieren, ist wahrlich famos: eine unbekümmert kredenzte Darreichung aus erdigem Rock’n'Roll, dass es eine Art hat. Absolut authentisch, mit Mördergroove und stimmiger Gesangsleistung feuern sie ihre Riffs durch die Gegend…
  • My Revelations: „Ansonsten: nach der EP “Rock’n'Roll Decadence” schiebt der Vierer ein sehr beachtliches und ernst zunehmendes Debütalbum nach und empfiehlt sich als hoffnungsträchtiger lokaler Supportact für im Rhein-Main-Gebiet gastierende internationale Bands. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf mehr MIND THE GAEP.
  • FFM-Rock: „War die letzte Veröffentlichung der Frankfurter schon eine Macht, haben sie hier noch einen drauf gelegt und so kann es gerne weitergehen.
  • Musikreviews.de: „MIND THE GAEP existieren seit fünf Jahren und haben sich zurecht Zeit gelassen, nach einer EP dieses Album zu veröffentlichen. „Get Ready For Tonight“ werden andere Bands im weiten Rock-Feld – so variabel spielt gegenwärtig kaum eine auf – in nächster Zeit schwerlich toppen können.“
  • inHard 4/5: “…schon geht die Sonne auf… ein Gitarrenfeuerwerk nach dem anderen…
  • Spielemagazin.de: „Wer guten Rock mag und auf Metal steht, der sollte zumindest mal in diese Scheibe reinhören, er wird es nicht bereuen!“
  • heavy-metal.de
  • venue music
  • Update 01.04.2012: Metalglory: „Fazit: Das Teil rockt, könnte aber noch ein paar mehr Songs vertragen.
  • Update 02.04.2012: Rock Garage: „MIND THE GAEP haben auf ihrem Debüt „Get Ready For Tonight“ eine ziemliche Bandbreite an musikalischen Einflüssen aufgefahren, ich distanziere mich hier auch ganz klar von irgendwelchen Vergleichen, denn der Vierer macht sein ganz eigenes Ding, und das will eben Weile haben. Starker Einstand!
  • Update 10.04.2012: metal.de (7/10): „MIND THE GAEP wissen die Hütte zu rocken – nicht mehr, aber auch nicht weniger!
  • Update 27.04.2012: Rocktimes: „Das Konzept der Scheibe […] gefällt mir durchweg und mit ein bisschen Glück müssen wir nicht erneut drei Jahre auf eine nächste CD warten. Kaufen, mit großem K.
  • Update 29.04.2012: Underground Empire: „Mit ihrem Full Length-Erstling »Get Ready For Tonight« versteht es die Band, durch die Bank zu gefallen.
  • Update 30.04.2012: Rock Hard (online leider nur für Abonennten): „Hell yeah! Das Frankfurter Rock’n'Roll-Kommando MIND THE GAEP macht auf seiner Debütrille keine Gefangenen. Mit viel Verve und Schwung in den Hüften zelebrieren die Jungspunde gut abgehangenen Schweine-Rock und garnieren diesen mit bluesigen bis souligen Versatzstücken. […] Alles in allem ein vielversprechendes Erstlingswerk, das mächtig Bierdurst aufkommen lässt. Freunde des ungewaschenen Kick-ass-Rock’n'Roll skandinavischer Prägung sollten nicht lange fackeln, sondern zuschlagen.
  • Update 08.05.2012: HardHarderHeavy (6/7): „GET READY FOR TONIGHT ist der perfekte Soundtrack für eine heiße, verschwitzte und alkoholgeschwängerte Rock’n’ Roll-Party des Gourmet-Kalibers. Straighte Up-Tempo-Rocker, dreckiger Blues Rock mit solider Harp-Begleitung, ein paar Sexy-Chicks im Background-Chor, knackiger Sound, fette Gitarren und markige Shouts. Leute, ab zum nächsten Plattendealer und die Sause kann losgehen!